Skip to main content
Rehts: Anna Lischke

06. Spieltag KL: Schleifer Frauen gewinnen in Spremberg

Die Fußballplätze von Schleife und Spremberg trennen knapp 13 Kilometer und so konnte man bei diesem Spiel schon von einem Nachbarschaftsduell sprechen. Angesichts der guten Leistung der Spremberger Damen am vergangenen Wochenende gegen Energie Cottbus waren die Schleifer Frauen gewarnt.  

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase traf Luisa Lehnigk in der 7. Minute zur 1:0 Führung der Lok. Anna Lischke eroberte an der Mittellinie den Ball und legte quer auf die Torschützin. Den versuchten Doppelpass unterband die Spremberger Verteidigerin. Der Ball kam aber postwendend zu Luisa Lehnigk zurück, die keine Mühe hatte, die Führung zu erzielen. Kurz darauf rettete die Schleifer Torfrau Vanessa Peschel gegen die Spremberger Top-Torschützin Patricia Staude den knappen Vorsprung. In der 15. Minute war es wieder Luisa Lehnigk, die nach Zuspiel von Lea Keller das 2:0 erzielte. Nach schönem Dribbling schloss Anna Lischke in der 18. Minute ihre Aktion mit einem straffen Schuss ab, den die Spremberger Verteidigerin jedoch von der Linie kratzte. In der Folgezeit erspielte sich Schleife immer wieder Chancen. So setzte z.B. Yvonne Junge im Anschluss an einen Eckball ihren Kopfball knapp neben das Tor. Auch Anna Lischke und Amy Petrova konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Spremberg blieb stets gefährlich. So hielt die Schleifer Torfrau in der 30. Minute gegen Kristina Kuboth den Kasten sauber. Kurz darauf ging Patricia Staudes Schuss am Gehäuse vorbei. Vor der Halbzeitpause hatten dann erneut Amy Petrova und Katrin Neumayer eine Doppelgroßchance zum dritten Tor. Dieses wollte aber noch nicht fallen und passte irgendwie zu dem recht zähen Spiel. So ging es mit der verdienten 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel scheiterte Ute Dominikowski mit einem Kopfball. Die Spremberger Torfrau Ricarda Lotz klärte mit ihren Fäusten einen Schuss von Isabell Schultz. In der 52. Minute stand Ute Dominikowski goldrichtig, als ein Spremberger Abwehrversuch von ihr zum 3:0 ins Tor sprang. Drei Minuten später verkürzte Patricia Staude mit einem Fernschuss auf 3:1. Luisa Lehnigk stellte mit einem schönen Schuss ins lange Eck in der 57. Minute den Drei-Tore-Abstand wieder her. Lea Keller scheiterte kurz darauf am Außenpfosten. Anna Lischke stellte dann mit einem schönen leicht abgefälschten Schuss in der 60. Minute den 5:1 Endstand her. Die Schleifer Mädels scheiterten in den verbleibenden Minuten entweder an der Spremberger Torfrau oder an sich selbst. So blieb es bei dem verdienten Auswärtssieg der Schleifer Lok.

SV Lok Schleife: Vanessa Peschel, Yvonne Junge, Andrea Barthel, Katrin Neumayer, Kathleen Petzold,  Elisabeth Keller, Anna Lischke, Lea Keller, Luisa Lehnigk, Ute Dominikowski, Amy Petrova, Isabell Schultz

Hinweis: Der Artikel stammt von Max Keller. Das Bild schoss Ramona Biela. Es zeigt rechts Anna Lischke aus Schleife, die die Spremberger Verteidigerin passiert

  • Erstellt am .
  • Geändert am .
  • Aufrufe: 1040