Skip to main content
04. Spieltag KL: Schleifer Frauen siegen auch in Peitz

04. Spieltag KL: Schleifer Frauen siegen auch in Peitz

Nachdem die Schleifer Fußballerinnen ihr erstes Spiel in der brandenburgischen Niederlausitzliga gegen den FC Energie Cottbus mit 3:2 gewinnen konnten, sollten auch in Peitz die drei Punkte eingefahren werden. Dies gelang zur vollsten Zufriedenheit des Trainers Torsten Nicko.

Von Beginn an ließ das Schleifer Team keinen Zweifel zu, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Bereits nach 12 Minuten stand es 5:0 für die Gäste. Ihr erstes Saisontor gelang Luisa Lehnigk nach Pass von Andrea Barthel in der 5. Minute. Zwei Minute später setzt sich Ute Dominikowski auf rechts durch und passt ins Zentrum zu Luisa Lehnigk. Ihr Schuss wurde noch von Lea Keller unhaltbar ins Tor abgefälscht. Auch in der 9. Minute erzielte Lea Keller wiederum nach Zuspiel von Luisa Lehnigk das 3:0. Diese erhöhte dann in der 10. Minute, nach einem schönen Zuspiel von Andrea Barthel durch die Gasse, und in der 12. Minute nach Kopfballablage von Ute Dominikowski auf 5:0. In der 23. Minute verwandelt Lea Keller einen vom Pfosten abprallenden Handstrafstoß im Nachsetzen zum 6:0. Eine schöne Kombination zwischen Luisa Lehnigk und Anna Lischke schließt diese in der 30. Minute mit einem Schuss in die kurze Ecke zum 7:0 ab. Nach einem Schuss von Luisa Lehnigk prallte der Ball in der 33. Minute von der Latte unglücklich auf den Oberschenkel der Peitzer Spielerin und von da aus zum 8:0 in die Maschen. Noch vor der Pause sorgte ein von Silke Grimmer abgefälschter Schuss für das 9:0. Auch das 10. Tor für die Schleifer durch Lea Keller, die ein Zuspiel von Luisa Lehnigk veredeln konnte, fiel noch kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte passte Elisabeth Keller auf Lea Keller, die noch an der Peitzer Torfrau scheiterte. Im Nachschuss erzielte Luisa Lehnigk dann das 11:0 und kurz darauf auch das 12:0. In der 48. Minute klärte Elisabeth Keller einen Peitzer Freistoß worauf der Ball bei der an der Mittellinie stehenden Anna Lischke landete. Diese lief nun frei auf die Torfrau zu und vollendete. Kurz darauf setzte sie dann mit einem langen Pass Lea Keller im gegnerischen Strafraum in Szene, die im Fallen den Ball zum 14:0 unterbrachte. Luisa Lehnigk erhöhte dann in der 54. Minute auf 15:0. Weitere Chancen ergaben sich in der Folge für Yvonne Junge, Ute Dominikowski und Elisabeth Keller. Das nächste Tor gelang dann in der 58. Minute, als Jule Grothaus einen indirektem Freistoß von der Mittellinie schlug und die Torfrau mit ihren Fingern noch den Ball berührte. Kurios wurde es dann in der 62. Minute. Erst traf die Peitzerin Franziska Belke in das eigene Tor. Gleich nach dem Anstoß war sie es dann aber auch, die das Ehrentor zum 17:1 erzielte. Jule Grothaus erzielte bis zum Abpfiff noch zwei Treffer zum 19:1 Endstand.

SV Lok Schleife: Vanessa Peschel, Yvonne Junge, Andrea Barthel, Katrin Neumayer, Jule Grothaus, Anna Lischke, Silke Grimmer, Elisabeth Keller, Lea Keller, Luisa Lehnigk, Ute Dominikowski

  • Erstellt am .
  • Geändert am .
  • Aufrufe: 659