Print

18. Spieltag KL: Frauen beenden Punktspielserie ungeschlagen

Written by Steffen Keller on .

18. Spieltag KL: Frauen beenden Punktspielserie ungeschlagen

Auch im letzten Punktspiel der Saison blieben die Kreismeisterinnen aus Schleife ungeschlagen. Bei der Hitzeschlacht auf dem Kunstrasenplatz in Herrnhut gewannen sie gegen das Team aus Obercunnersdorf mit 4:1 (1:0).

 

In der 12. Minute ging die Lok mit 1:0 in Führung. Elisabeth Keller zog aus der Distanz ab und überraschte die Torfrau, die den Ball durch die Beine in die Maschen passieren ließ. In der Folge versuchten die Schleifer Mädels, das Resultat weiter auszubauen. Chancen boten sich für Jule Grothaus, Lea Keller und Andrea Barthel zur Genüge. Aber entweder wehrte die gut haltende Torfrau Nina Gerlinger mit Händen und Füßen die Schüsse ab oder wurden diese bereits vorher geblockt. Auch Amy Petrova hatte mehrmals kein Schussglück. Kapitän Yvonne Junge, die in diesem Spiel das Schleifer Tor hütete, konnte die wenigen gefährlichen Situationen der Gastgeberinnen entschärfen. Kurz vor der Pause legte Kathleen Petzold auf  Jule Grothaus zurück, die sofort abzog aber wieder an der Obercunnersdorfer Torfrau scheiterte. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Gleich nach Wiederanpfiff spielte Silke Grimmer einen tiefen Pass auf die frei vor dem Tor stehende Ute Dominikowski. Diese nahm den Ball in Ruhe an und vollendete in der ihr eigenen Art und Weise sicher zum 2:0. Weitere Chancen folgten. Eine davon nutze Andrea Barthel in der 52. Minute, als sie nach Zuspiel von Jule Grothaus flach links unten vollendete. Obercunnersdorf kämpfte weiter und konnte durch Sabine Enkelmann in der 63. Minute den verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. In der 70. Minute bot sich für Obercunnersdorf die große Chance zum zweiten Treffer, aber der Strafstoß wurde über das Tor geschossen. Die Schleifer Mädels, die dieses Mal von Max Keller gecoacht wurden, spielten weiter auf den nächsten Treffer. Silke Grimmer boten sich dafür einige Chancen, die aber ungenutzt blieben. In der 76. Minute versuchte sich Jule Grothaus mit einem scharfen Schuss, der vom Pfosten abprallte und Amy Petrova vor die Füße fiel. Sie schloss unhaltbar zum 4:1 Endstand ab.

Mit nur einem Unentschieden und 13 Siegen gewann Schleife wiederholt die Meisterschaft. Bei nur 16 Gegentreffern erzielte das Team 107 Tore. Dabei gelangen Lea Keller allein 30 Treffer, womit sie zur besten Torschützin in der Kreisliga avancierte. Dahinter folgen mit Luisa Lehnigk auf Platz 2 (25 Tore) und Elisabeth Keller auf Platz 4 (12 Tore) weitere Spielerinnen der Lok.  Am 16.Juni folgt nun noch das Pokalfinale gegen Uhsmannsdorf.

SV Lok Schleife: Yvonne Junge, Andrea Barthel, Jule Grothaus, Kathleen Petzold, Silke Grimmer, Amy Petrova, Elisabeth Keller, Ute Dominikowski, Lea Keller