Wir suchen DICH!!!

powered by ...

  • Reinert Logistic
  • zimmerei-kisza
  • Spreesport Spremberg
  • spk ol-ns
  • LEAG-Logo
  • steffen noack spiegelart logo
  • DUNAPACK Spremberg
  • DUNAPACK Spremberg
Print

10. Spieltag KK: Spree zerlegt die Lok

Written by Heiko Kowalick on .

10. Spieltag KK: Spree zerlegt die Lok

Kreisklasse. An diesem 10. Spieltag erwischte die zweite Mannschaft von Lok Schleife in der Kreisklasse einen ganz bitteren Nachmittag. Gegen den LSV Spree kam man ordentlich unter die Räder und verlor mit 8:3. 


Spree war in Hälfte eins die klar Spielbestimmende Mannschaft und führte hoch verdient mit 3:0 zur Pause. Schleife kam kaum in die Zweikämpfe und lief meistens hinterher.

In Hälfte zwei kam Spree schnell zu zwei weiteren Treffern. Was man aber der Lok an diesem Sonntag zu gute halten muss, ist, dass man den Kopf nicht hängen gelassen hat, sondern auch wenn es bitter war, immer wieder aufstand. Der Anschluss erfolgte durch einen fälligen Strafstoß, den der gefoulte Winkler selbst verwandelte, 5:1 (57.). Schleife hatte nun mehr vom Spiel und konnte etwas den Druck der Hausherren nehmen. Aber Spree war an diesem Tag einfach zu stark und konnte noch drei weitere Treffer erzielen. Den zweiten Treffer erzielte ebenfalls der quirlige Winkler, der sich im Strafraum gut durchsetzen konnte und flach unten rechts verwandelte. Den dritten Treffer erzielte Ladusch vom Elfmeterpunkt. Diesen hatte vorher wieder Winkler heraus geholt.

Am Ende war es leider nur Ergebniskosmetik, denn Spree war an diesem Tag einfach zu stark für unsere Lok Reserve. Jetzt heißt es Mund abputzen und wieder aufstehen. Am nächsten Samstag geht es gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Klitten/Boxberg.


Schleife: M. Neitzel, M. Vogt, F. Krahl (28. O. Tschernick), M. Thiel (75. B. Waschnick), M. Schurmann, W. Krupper, S. Winkler, H. Kowalick (C), S. Knaack (38. J. Kantor), J. Ladusch, S. Schur

Spree: N. Hielscher, M. Glaß, B. Schreiber, P. Segieth (55. B. Veit), M. Ebert (70. F. Vogel), N. Vogel, E. Segieth, C. Hettwer, C (C). Russek, J. Kauschmann, P. Weiser


Tore: 1:0 Russek (2.), 2:0 Kauschmann (15.), 3:0 Schreiber (29.), 4:0 Segieth (50.), 5:0 Segieth (54.), 5:1 Winkler (57.), 6:1 Segieth (61.), 6:2 Winkler (71.), 7:2 Segieth (88.), 7:3 Ladusch (89.), 8:3 Russek (90.)


Schiedsrichter: Thomas Pangratz


Zuschauer: 30