Wir suchen DICH!!!

powered by ...

  • Reinert Logistic
  • zimmerei-kisza
  • Spreesport Spremberg
  • spk ol-ns
  • LEAG-Logo
  • steffen noack spiegelart logo
  • DUNAPACK Spremberg
  • DUNAPACK Spremberg
Drucken

07. Spieltag KK: Torfestival für Schleifes Reserve in Skerbersdorf

Geschrieben von Jonas Michlenz am . Veröffentlicht in Spielberichte 18/19

07. Spieltag KK: Torfestival für Schleifes Reserve in Skerbersdorf

Kreisklasse. Lok Schleifes 2. Mannschaft bleibt auch im 7. Spiel in dieser Saison ohne Niederlage und feiert nach zuletzt 3 Remis in Folge einen Furiosen 4:9 Auswärtssieg in Skerbersdorf.


Der Start missglückte der Lok Elf zunächst da die Gastgeber bereits in der 3. Spielminute durch Oliver Huschto in Führung gehen konnten. Doch unsere Lok Jungs kamen schnell zurück in diesem Spiel. Kristian Ullbricht sorgte mit seinem Lupenreinen Hattrick für die 3:1 Führung der Lok. Doch auch Skerbersdorf steckte nicht auf und so ertönte in der 33. Spielminute der Pfiff des jungen Schiedsrichter und dieser zeigte auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß für die Hausherren verwandelte erneut Huschto. Danach konnte die Lok Elf in Form von Matthias Hoffmann sofort wieder nach legen. Dieser erhöhte nach einer Ecke per Kopf auf 4:2 Doch dies sollte es bis zum Pausentee noch nicht gewesen sein, beide Mannschaften durften noch einen Treffer bejubeln . Während auf Schleifer Seite Michael Werchosch das 2:5 erzielen konnte verkürzte bei Skerbersdorf Mario Schmidt auf 3:5. Damit ging es dann auch in die Kabine.

In Hälfte 2 kontrollierte die Lok dann weitgehend das Spiel und in der 54. erzielte Sebastian Winkler das 3:6. Sebastian Winkler war es auch der in der 65. Minute per Strafstoß zum 3:7 traf. In der Folge kam auch Skerbersdorf nochmal zu einem Treffer das 4:7 erzielte erneut Oliver Huschto und auch er machte somit seinen 3er Pack perfekt. Kurz darauf zog auch Sebastian Winkler mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel nach und machte in der 78. Minute das 4:8. Den Schlusspunkt für die Lok setzte der Eingewechselte Johannes Ladusch in der 90. Minute. Somit gewinnt die Lok Reserve mit einem kuriosen 4:9 in Skerbersdorf und klettert in der Tabelle auf Platz 3.

Skerbersdorf: Junge, Fröhlich, Sämisch P. (C), Schuster, Vogel (33. Pfisterer), Huschto, Braun, König, Schmidt, Tietz, Sämisch R. (77. Palinsky)

Schleife: Hentschel- Tschernick (65. Vogt), Dubrawa, Thiel (46. Kantor) - Hoffmann - Schulz, Wierick, Marusch, Winkler- Ulbricht (46. Ladusch), Werchosch

Tore: 1:0 Huschto (3.), 1:1 Wierick (13.), 1:2 Ulbricht (20.), 1:3 Ulbricht (24.), 2:3 Huschto (33., Strafstoß), 2:4 Werchosch (39.), 3:4 Schmidt (41.), 3:5 Werchosch (45.), 3:6 Winkler (54.), 3:7 Winkler (65.), 4:7 Huschto (74.), 4:8 Winkler (78.), 4:9 Ladusch (90.)

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Enrico Petrick