Wir suchen DICH!!!

powered by ...

  • Reinert Logistic
  • zimmerei-kisza
  • Spreesport Spremberg
  • spk ol-ns
  • LEAG-Logo
  • steffen noack spiegelart logo
  • DUNAPACK Spremberg
  • DUNAPACK Spremberg

Spielberichte 17/18

Drucken

Schleifer Fußballer mit gelungener Premiere

Geschrieben von Steffen Gahner am .

Lok´s B – Jugend Fußballer gegen FC Energie Cottbus mit Einlauf Kinder

Bereits im letzten Jahr hatten Schleifes Fußballer die zündende Idee, erstmalig in der Vereinsgeschichte einen großen Fußballtag für Alt und Jung zu veranstalten. Gesagt getan und seit Anfang dieses Jahres liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Mitte Juni, eine Woche nach Abschluss der Spielsaison 2017/2018 war es endlich soweit und dieses Vorhaben konnte auf dem heimischen Jahnring über die Bühne gehen.Leider erwies sich Petrus an diesem Wochenende für die Lok Kicker als Spielverderber, denn immer wieder öffnete der Himmel seine Schleusen. Trotz diesem miesen Wetter und niedrigen Temperaturen, so dass sogar der Glühwein zum Einsatz kam war der Sportplatz an diesem Tage sehr gut besucht. Viele Gäste nutzten nicht nur die Gelegenheit sich von den fußballerischen Fähigkeiten der Lok Fußballer aller Altersklassen zu überzeugen sondern hatten sehr viel Spaß beim Torwandschießen über die Kran Gondel bis hin zur großen Hüpfburg für unsere kleinsten Besucher. Aber auch die kulinarische Linie war ein voller Erfolg denn leckeres vom Grill sowie der selbst gestaltete Kuchenbasar der Schleifer Fußball Mädels fand an diesem Tage reißenden Absatz. Den Abschluss dieses erfolgreichen Tages bildete die Fußball WM. Man feierte gemeinsam den einzigen deutschen Sieg im Festzelt und das Ende ist ja hinlänglich bekannt. Nun hoffen die vielen Besucher im kommenden Jahr auf eine Neuauflage dieses Fußball Tages bei hoffentlich besserer Laune von Petrus. Neben der SR 2 Veranstaltung dem Oktoberfest usw. wäre somit die Gemeinde Schleife um ein Event reicher. Aber dies alles geht nur mit tatkräftiger finanzieller und materieller Unterstützung sowie vielen fleißigen Händen. Deshalb ein ganz großes Dankeschön an die

enviaM im Rahmen des Companius Projektes  „Mitarbeiter vor Ort“

der Gemeinde Schleife die für den Sportverein immer ein offenes Ohr hat

den unzähligen Sponsoren sowie den vielen fleißigen Helfern

und allen die zum Gelingen dieses wunderschönen Fußballtages in Schleife beigetragen haben.

Hüpfburg

Drucken

Rückblick Spielsaison 2017 / 2018

Geschrieben von Steffen Gahner am .

Rückblick Spielsaison 2017 / 2018

Die Fußballsaison 2017/2018 ist in der heute schnelllebigen Zeit wiederum Geschichte und es wurden fast bei allen Mannschaften  wieder positive Ergebnisse erzielt. Unser Aushängeschild die erste Herren Mannschaft spielte in dieser Saison zum 20 Mal ununterbrochen in der Kreisoberliga bzw. damaligen Bezirksklasse und feierte somit ein kleines Jubiläum. Doch gerade in dieser Spielserie tat man sich besonders schwer aber am Ende wurde wiederum nach einer fulminanten Siegesserie vorzeitig der Klassenerhalt gesichert und somit der frühzeitige Grundstein für eine erneute Spielzeit in der Kreisoberliga gelegt. Unsere Reserve Mannschaft spielte in der ganz untersten Klasse und belegte dort in der ersten Kreisklasse einen Platz im Mittelfeld. Der Nachwuchsbereich Schleifes Trumpfstück war wieder hervorragend aufgestellt und erzielte folgerichtig Ergebnisse fast nur ausschließlich im oberen Tabellendrittel in ihren jeweiligen Ligen. Doch nicht zu vergessen die tollen sportlichen Leistungen unserer Frauenmannschaft und der Bambini Gruppe. Die Mädels schafften es sogar bis zur Nominierung zur Sportlerwahl in der Oberlausitz und unsere Bambini Gruppe mit ihrer Leidenschaft lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Aber dies alles ist nur möglich mit vielen fleißigen Händen und deshalb bedankt sich die SV Lok Schleife Abteilung Fußball auf diesem Wege bei allen Zuschauern / den Sponsoren für die finanzielle und materielle Unterstützung sowie bei allen die für eine reibungslose Spielsaison 2017/2018 in Schleife gesorgt haben. Gleichzeitig wünschen wir allen an dieser Stelle einen schönen und vor allem erlebnisreichen Sommerurlaub.

Drucken

30. Spieltag KOL: Gelungener Saisonabschluss mit Sieg gegen Görlitz

Geschrieben von Jonas Michlenz und Paul Kretschmer am .

30. Spieltag KOL: Gelungener Saisonabschluss mit Sieg gegen Görlitz

Kreisoberliga. Auf einem erfreulichen achten Tabellenplatz endet die 20. Jubiläumssaison auf Bezirksebene für Lok Schleife. Mit 6:1 schickte man an Ende Tabellenschlusslicht Germania Görlitz nach Hause und aufgrund des besseren Torverhältnisses ließ man sogar noch Rauschwalde und Kemnitz in der Tabelle hinter sich. Von den Gästen aus Görlitz war während der 90 Minuten erschreckend wenig zu sehen. Unter dem Strich sollte man im Loklager mit dieser Leistungssteigerung im letzten Saisondrittel wirklich zufrieden sein.

Drucken

29. Spieltag KOL: Derbe Klatsche in Zittau

Geschrieben von Jonas Michlenz und Paul Kretschmer am .

29. Spieltag KOL: Derbe Klatsche in Zittau

Kreisoberliga. Recht bedient waren Lok Schleifes Fußballer nach dem Auftritt beim Tabellenzweiten VfB Zittau am Sonnabend. Im letzten Auswärtsspiel, gleichzeitig vorletzter Saisonspieltag, ließ man Federn und verlor mit 6:0 nach 3:0 Pausenstand. Am Ende hatte Schleife - aufgrund von verletzten und fehlenden Spieler angeschlagen angereist - zwei Tormöglichkeiten in der gesamten Partie, welche Zittau über weite Strecken deutlich dominierte.

Drucken

28. Spieltag KOL: Zehnter Saisonerfolg für Lok

Geschrieben von Jonas Michlenz und Paul Kretschmer am .

28. Spieltag KOL: Zehnter Saisonerfolg für Lok
Kreisoberliga. Mit einem 2:0 Heimsieg feierte Lok an diesem Wochenende den zehnten Saisonerfolg, diesmal gegen den FSV Kemnitz. Vor magerer Kulisse von 48 Zuschauern ging es zunächst torlos in die Pause, ehe Michlenz und Briesemann für die beiden Treffer des Tages sorgten. Dank des Erfolges zieht Lok an Kemnitz in der Tabelle vorbei und ist nun Zehnter. In der Rückrundentabelle belegt Lok gar den dritten Rang, wobei der Punkteabstand zwischen zwischen Lok und dem Zehnten nur drei Punkte beträgt.