Wir suchen DICH!!!

powered by ...

  • Reinert Logistic
  • zimmerei-kisza
  • Spreesport Spremberg
  • spk ol-ns
  • LEAG-Logo
  • steffen noack spiegelart logo
  • DUNAPACK Spremberg
  • DUNAPACK Spremberg
Drucken

Geschichte Damen

am .

Chronik der Damenfußballmannschaft „Schleifer Fußballengel“
1993
Am 12. November 1993 wurde die Damenfußballmannschaft des Sportvereins Lok Schleife e.V. gegründet. Die Namensweihe der Mannschaft auf „Schleifer Fußballengel“ wurde am 17. Dezember 1993 durchgeführt. Das erste Spiel gegen den SV Skerbersdorf 48 fand in der Sporthalle Schleife statt und wurde mit 6:1 Toren gewonnen. Im Juni 1994 wurde beim Dorffest in Krauschwitz nochmals gegen Skerbersdorf gespielt. Dieses Spiel ging 4:4 Unentschieden aus.
1994/1995
Die Mannschaft nahm ab dieser Saison am Spielbetrieb in der Bezirksklasse auf dem Kleinfeld teil. Am 4. Dezember 1994 führte die Mannschaft erstmals ein Hallenturnier durch. Hier wurde der 3. Platz erreicht. Bei den Bezirksmeisterschaften in der ersten Runde in Meißen wurde der 3. Platz erkämpft. In Borna bei der Endrunde wurde in der Gruppe der 1. Platz erreicht und in der Gesamtwertung dann der 3. Platz hinter dem Dresdner SC 1898 und Grün-Weiß Pirna. Das war ein schöner Erfolg für die junge Mannschaft.
1995/1996
Auch in dieser Saison spielten die „Fußballengel“ wieder erfolgreich in der Bezirksklasse auf dem Kleinfeld. Sie nahmen an Turnieren von verschiedenen Mannschaften teil, auch mit unterschiedlichem Erfolg. Beim zweiten eigenen Hallenturnier erreichten sie diesmal den 2. Platz. Bei den Hallenkreismeisterschaften wurde der 3. Platz erkämpft. In der ersten Runde der Bezirksmeisterschaften in Schmölln konnte der 2. Platz erreicht werden. Bei der Endrunde in Lohmen wurde der 4. Platz erreicht. Ein zweiter Platz konnten bei den Kreismeisterschaften auf dem Kleinfeld erreicht werden.
1996/1997
Auch diese Saison wurde wieder mit großem Elan angegangen. Bei der Bezirksmeisterschaft in der Vorrunde konnte der 1. Platz erkämpft werden. In der Endrunde der Bezirksmeisterschaft auf dem Kleinfeld gingen sie sogar als Sieger vom Platz. Beim eigenen Hallenturnier wurde der 1. Platz erreicht. Ein guter 2. Platz wurde bei der Hallenbestenermittlung der Frauen des Bezirksverbandes Dresden erkämpft. Bei der Hallenkreismeisterschaft wurde der 3. Platz erreicht.
1997/1998
In der Spielserie wurde der Kleinspielbetrieb der Frauen noch vom Bezirksverband Dresden organisiert. Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft belegten sie nach der ersten Halbserie Platz drei. Mit neuem Mut und ungeahnter Kampfkraft ging es in die Rückrunde. Mit 15 Punkten und 16:0 Toren gewann die Mannschaft alle Spiele. Doch die Verluste der Hinrunde konnten nicht mehr kompensiert werden. Am Ende musste die Mannschaft dem KSV 90 Weißwasser den 1. Platz überlassen. Katja Krautz war mit 12 Treffern die erfolgreichste Torschützin. Doch auch auf die Schusskraft von Susan Bork , Madeleine Nock, Manja Juskowiak, Marlies Mietko und Yvonne Schwabe war Verlaß. Der Traum von der Titelverteidigung war bereits in der Hinrunde ausgeträumt. In Dresden-Johannstadt unterlag die Mannschaft mit 5:2 Toren. Beim Hallenbezirkspokal konnte sie sich bis in die zweite Runde vorkämpfen, die mit dem 5. Platz endete. Beim zum dritten mal ausgetragenem eigenen Hallenturnier konnte diesmal der Siegerpokal in Empfang genommen werden. Die laufende Serie im Kleinfeld-Frauenfußball wird nunmehr vom Kreisverband organisiert. Neben Schleife versuchen FSV Boxberg, ASSV Horka, SV 90 Jänkendorf und KSV 90 Weißwasser dem Gegner Punkte abzunehmen. Die erste Halbserie wurde mit 10 Punkten und 7:4 Toren beendet. Die zweite Halbserie wurde makellos absolviert. Ohne einen Punktverlust und keinem Gegentor wurde aber nur der 2. Platz hinter dem KSV 90 Weißwasser erreicht. Die Punkte zum 1. Platz wurden in der ersten Halbserie verschenkt.
1998/1999
Die Schleifer Fußballengel konnten in dieser Saison den Kreismeistertitel auf dem Kleinfeld erringen. Mit dem Gewinn der Meisterschaft ging eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Von den acht ausgetragenen Begegnungen wurden sechs gewonnen. Außerdem gab es ein Unentschieden und nur eine Niederlage beim vorjährigen Staffelsieger dem KSV 90 Weißwasser. Es wurden 22 Tore erzielt, wobei allein die Hälfte aller Tore Susanna Jancik erzielte. Auch in der Hallensaison gab es einige Erfolge zu verzeichnen. So wurde souverän der Hallenkreismeistertitel vor dem FSV Boxberg und Neuling ASSV Horka errungen. Außerdem gewann man das Turnier in Horka und das zum fünften Mal ausgetragene Turnier der Schleifer Fußballengel.
1999/2000
In dieser Saison spielten die Schleifer Fußballengel in der Kreisklasse auf dem Kleinfeld. Folgende Mannschaften spielten noch in dieser Klasse: NSV Krauschwitz, FSV Boxberg, ASSV Horka, SV 90 Jänkendorf, SV Zodel und KSV 90 Weißwasser. Der KSV 90 Weißwasser zog seine Mannschaft in der Halbserie zurück Nach der Halbserie lag die Mannschaft aus Schleife auf Platz 1 in der Staffel mit 10 Punkten und 16:4 Toren . Die zweite Halbserie lief durchwachsen. Wir hatten wenig Spielerinnen zur Verfügung, meist nur eine Auswechslerin, was sich auch im entscheidenden Spiel rächen sollte. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen Krauschwitz führten wir bis zur 70. Minute noch 3:1 und damit wäre der Kreismeistertitel erreicht. Doch dann waren die Kräfte am Ende und es wurde noch mit 3:5 verloren. Dadurch wurde nur der 4. Platz erreicht. Kreismeister wurde der NSV Krauschwitz. Torschützenkönigin der Staffel wurde Susanna Jancik mit 12 Toren. In der Pokalrunde lief es umso besser. Im Halbfinale wurde Krauschwitz mit 2:0 geschlagen. Das Endspiel gewannen die Fußballengel gegen den SV Jänkendorf mit 4:1 und waren somit Kreispokalsieger. Auch die Hallensaison verlief recht erfolgreich. In der Verbandshallenkreismeisterschaft in Schleife mit acht Mannschaften belegten die Lok-Damen einen guten 2. Tabellenplatz. Sie verloren lediglich im Finalspiel beim Siebenmeterschießen gegen Horka. In den darauf folgenden Jahren konnten die Fußballengel weitere Kreismeistertitel, Pokalsiege erringen und Hallenkreismeisterschaften gewinnen. Zurzeit hat die Mannschaft viele junge Spielerinnen, welche ihr Können zeigen möchten. Im Jahr 2005 konnte nach einem spannenden „Endspiel“ gegen den Tabellenzweiten Krauschwitz der Kreismeistertitel errungen werden. Ab der Saison 2005/2006 werden die 11 Mannschaften in Kreisliga und Kreisklasse unterteilt und kämpfen um den Aufstieg bzw. den Titel des Kreismeisters.
2005/2006 Gab es zum vorerst letzten Mal die Schleifer "Fußballengel", in dieser Saison belgeten die Frauen den 4. Platz in der 1. Kreisliga Niederschlesien. Leider musste aufgrund diverser Abgänge die Frauenmannschaft von Lok Schleife aufgelöst werden.
Die letzte Mannschaft der "Schleifer Fußballengel"
Ihr habt Interesse am Frauenfußball???
Dann nichts wie ran, wir suchen noch nach Spielerinnen
die bereit sind auch am Spielbetrieb teilzunehmen.

Sollten genügend Spielerinnen zusammenkommen wird es in Schleife
auch bald wieder eine Damenmannschaft geben.
Bei Interesse bitte hier melden.
Abteilungsleiter Fußball
Hagen Gahner
Adresse:
Jahnring 15
02959 Schleife
Sachsen
Deutschland
Telefon: 035773 / 71125
oder einfach das Kontaktformluar benutzen!!!