Drucken

11. Spieltag KL (Frauen): Knapper Auswärtssieg der SpG Gablenz/Schleife

Geschrieben von Max Keller am .

SpG weiter spitze

Bei apriltypischem Wetter absolvierten die Damen der SpG Gablenz/Schleife ihr Auswärtsspiel bei Horken Kittlitz wieder einmal erfolgreich. Nachdem in den vergangenen Wochen mehrere Spiele abgesagt wurden, benötigte die SpG eine Halbzeit, um wieder in Tritt zu kommen. Am Ende gewannen sie das das Spiel verdient mit 2:0.
In der ersten Halbzeit waren wenig nennenswerte Aktionen zu verzeichnen. Die erste Chance erarbeitete sich Elisabeth Keller, deren Schuss jedoch knapp über das Tor strich. Franziska Wagner, die erstmals für die SpG auflief, bot sich in der 38. Minute die Gelegenheit, ihr Team in Front zu bringen. Die Torfrau des Gastgebers hatte jedoch etwas dagegen. Eine Minute später verfehlte Luisa Lehnigk im Anschluss an eine Ecke das Tor und so ging es mit einem 0:0 in die Kabine.
Kurz nach Wiederbeginn hatten die Gastgeberinnen die Riesenchance zur Führung, konnten sie jedoch nicht nutzen. Wie so oft, rächte sich das sofort. Nach einer Flanke von Franziska Wagner und der Direktabnahme von Sarah Borchers gelangte der Abpraller zu Luisa Lehnigk, die in der 44. Minute zum 1:0 für die SpG einschoss. Drei Minuten später hätte sie gleich noch den nächsten Treffer erzielen können. Doch aus spitzem Winkel traf sie nur das Außennetz. Horken Kittlitz wachte nach dem Rückstand zusehends auf und machte Druck. In der 52. Minute passte Luisa Lehnigk auf Franziska Wagner, die den Ball aber nicht richtig traf. Elisabeth Keller fasste sich dann in 59. Minute ein Herz und startete einen Alleingang, den sie gekonnt zum 2:0 abschloss. Im Anschluss an einen sehenswerten Angriff wurde Ute Dominikowski’s Schuss pariert. Horken Kittlitz boten sich wenige Chancen. Die SpG hätte dagegen den Sack zu machen können. So in der 71. Minute, als Alexandra Stübner nach Pass von Luisa Lehnigk das Tor verfehlte. Elisabeth Keller bediente kurz darauf Luisa Lehnigk, die aber ebenfalls daneben schoss. So blieb es bis zum Abpfiff spannend. Auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte stand am Ende jedoch ein verdienter Sieg.


SpG: Silke Grimmer, Katrin Neumayer, Yvonne Junge, Beate Husgen, Elisabeth Keller, Alexandra Stübner, Sarah Borchers, Franziska Wagner, Ute Dominikowski, Luisa Lehnigk