Wir suchen DICH!!!

2015/2016

Drucken

30. Spieltag KOL: Schleifer Saisonfinale Auswärts

Geschrieben von Paul am .

30. Spieltag KOL: Schleifer Saisonfinale Auswärts

Kreisoberliga. Das letzte Saisonspiel in der fünften Kreisoberligaspielzeit führt Lok Schleife am Sonnabend um 15Uhr zum FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf. Die Gastgeber als Wiederaufsteiger könnten mit Schützenhilfe noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Zuletzt gab es drei Siege am Stück. Für Schleife endet diese Spielzeit nach den zwei vergangenen endlich wieder auf einem zufriedenstellenden einstelligen Platz im Mittelfeld. Unter Umständen könnte es sogar noch auf Rang fünf gehen, höchstens jedoch einen Platz runter auf Rang acht. Da aufgrund der Spielabsage vergangenes Wochenende von Ludwigsdorf nicht gespielt wurde, ist Lok jetzt nochmal richtig heiß. Gespielt wird auf dem Rasenplatz auf der Sportanlage Olbersdorf. Dabei werden  in guter alter Tradition die Lokanhänger mit dem Bus ihren Spielern folgen.

Kreisliga. Für das letzte Spiel in der Kreisliga empfängt Loks Zweite im Kellerduell zwischen dem Letzten und Vorletzten den Nachbar, SV Trebendorf II. Um 13Uhr geht es um nichts mehr, beide Vereine treten den Gang in die Kreisklasse an. Nach dem letzten Punktgewinn könnte ein Sieg zum Schluss nochmal ein toller Abschied für Schleife werden.

Drucken

29. Spieltag KOL: Letzte Saisonheimspiele für Lok Schleife

Geschrieben von Redaktion am .

29. Spieltag KOL: Letzte Saisonheimspiele für Lok Schleife

Kreisoberliga. An diesem Sonnabend lädt Lok Schleife zum letzten Mal in dieser Kreisoberliga-Saison zum Heimspiel an den Jahnring ein. Dazu findet um 15Uhr die Partie gegen den Aufsteiger SV Ludwigsdorf statt. Die Gäste werden leider wieder zurück in die Kreisliga absteigen, da sie auf Rang 15 stehend keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben. Nicht zuletzt dürfte die mittlerweile 11 Spiele andauernde Niederlagenserie ein Grund dafür sein. Für Lok kann es währenddessen in der Liga nur noch nach oben gehen. Derzeit belegt man Platz acht mit einem Zwei-Punkte-Rückstand auf die beiden davor Platzierten. Wer der Lok für das Spiel die Daumen drücken will, findet sich um 15Uhr auf dem Jahnring ein.

Kreisliga. Im Vorfeld spielt Loks zweite Mannschaft zum letzten Mal in der Kreisliga vor heimischer Kulisse. Um 13Uhr empfängt man im Derby den SV Rot-Weiß Bad Muskau II. Die Gäste rangieren im unteren Mittelfeld der Liga, werden jedoch nicht so erfolgreich wie in den letzten Jahren aus der Saison gehen. Ein einstelliger Tabellenplatz ist zumindest nicht mehr erreichbar. Für Lok waren es fünf überwiegend schwere Spielzeiten, doch man gehört spieltechnisch auf jeden Fall in diese Liga. Wer Schleife nochmal richtig verabschieden will, kommt etwas früher auf den Jahnring.

Drucken

28. Spieltag KOL: Auswärtsreisen am drittletzten Spieltag

Geschrieben von Paul am .

28. Spieltag KOL: Auswärtsreisen am drittletzten Spieltag
Kreisoberliga. Der drittletzte Spieltag in der diesjährigen Kreisoberliga-Saison steht bevor. Dazu geht es für Schleife zum vorletzten Mal in die Ferne. Zu Gast ist man beim GFC Rauschwalde, auf Rang elf stehend mit neun Punkten hinter Lok als Achten. Am vergangenen Wochenende siegte der Gastgeber im Derby gegen den Vorletzten, Ludwigsdorf, eindeutig mit 1:8. Aus Schleifer Sicht sollte es an diesem Sonnabend anders laufen. Der Druck ist jetzt weg, man kann sich jedoch noch den einen oder anderen Tabellenplatz nach oben kämpfen und den Hinspielerfolg wiederholen. Angestoßen wird um 15Uhr auf dem Sportplatz Biesnitzt in Görlitz.
Kreisliga. Es gibt Sachen im Fußball, die will man nicht erleben. Dazu gehört auch der Abstieg. Für Loks zweite Mannschaft ist dieser Punkt nun erreicht. Nachdem man im vergangenen Jahr einen überragenden dritten Rang erreichte, tritt man nach derzeitigem Stand sechs Jahre nach dem Aufstieg den Gang in die letzte Liga, die Kreisklasse an. Zunächst stehen aber noch drei Spiele an. Beim Achtplatzierten ist man am Sonnabend in Trebus zu Gast, angestoßen wird um 15Uhr. Das Hinspiel endete übrigens mit einem von nur vier Siegen zu Gunsten der Lok.
Drucken

26. Spieltag KOL: Auswärtsreise für Schleifer Fußballer

Geschrieben von Paul am .

26. Spieltag KOL: Auswärtsreise für Schleifer Fußballer

Kreioberliga. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für Lok Schleife an diesem Sonnabend ins fünftletzte Spiel dieser Saison. Gastgeber ist der Tabellenzweite, FSV Oderwitz 02, welcher seit 6 Ligaspielen Siege einfährt. Zwischendurch mussten die sich lediglich im Kreispokal-halbfinale daheim gegen Oberlausitz-Neugersdorf II (Tabellenerster in der Kreisoberliga) geschlagen geben. In der Liga hat man 7 Punkte Rückstand auf eben jene Mannschaft. Damit kann es im Ligafinale durchaus nochmal spannend werden.
Schleife steht weiterhin gesichert im Mittelfeld. Nach oben beträgt der Rückstand fünf Punkte auf den Tabellensiebenten und nach unten hat man vier Punkte mehr als Neueibau. Bei noch 15 zu vergebenen Punkten kann Lok übrigens rechnerisch nicht mehr absteigen, da der Vorsprung auf die gefährdeten Plätze 19 Punkte beträgt.
Anstoß ist wie bekannt um 15Uhr auf dem Sportplatz Niederoderwitz.

Kreisliga. Akut abstiegsgefährdet ist dagegen Schleifes zweite Mannschaft. Die reisen am Sonnabend zum FV Eintracht Niesky II, um 13Uhr wird angestoßen. Die Gastgeber rangieren auf Rang vier in der Kreisliga und haben 10 Punkte Rückstand auf den Ersten, den Holtendorfer SV.
Schleife kann jetzt nur noch eins tun, siegen und Tore schießen. Als schwächste Offensive muss hier endlich der Knoten platzen. Der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt laut Tabelle sechs Punkte (nicht berücksichtigt ist die Abstiegsregelung im Fall, dass drei Mannschaften absteigen).

Drucken

25. Spieltag KOL: Schleife empfängt Tabellenzweiten

Geschrieben von Redaktion am .

25. Spieltag KOL

Nur 3 Tage nach dem 5:1 Erfolg gegen die Elf vom SC großschweidnit-Löbau steht für die Lok das nächste Heimspiel auf dem Programm. Auf dem Sportplatz am Jahnring ist am Samstag der Tabellenzweite vom VfB Zittau zu Gast. Die Gäste haben theoretisch immer noch die Chance aufzusteigen, dazu muss ein Sieg in Schleife her. Wie gefährlich die Gäste sind musste die Lok im Hinspiel bei der bitteren 7:1 Niederlage am eigenen Leib erfahren. Damit sich das nicht auf heimischen Geläuf wiederholt wird die Lok alles daran setzten die Punkte in Schleife zu lassen. Es ist also für einen spannende Partie gesorgt.

Kreisliga
Im Vorspiel empfängt unsere stark abstiegsgefährdete 2. Mannschaft das Team vom ASSV Horka. Für die Mannen um Jens Bläse zählt nur ein Sieg um sich noch die letzte Chance für einen möglichen Klassenerhalt zu erhalten. Auch hier ist für Spannung gesogt und die Jungs können jede Unterstützung gebrauchen die sie bekommen können, Anstoß 13:00 Uhr.