Wir suchen DICH!!!

Nachwuchs


Drucken

E-Junioren: Gelungener Start in die Saison 2015/2016

Geschrieben von Steffen Gahner am .

E-Junioren: Gelungener Start in die Saison 2015/2016

Foto: Gemeinsames Gruppenfoto vom Vorbereitungsspiel Lok Schleife - Energie Cottbus

Schleife (linke Seite):

Liegend vorn (v.l.n.r.): Beesdo,Eddie (Torwart), Nagorka,Louis  (Torwart)
Kniend (v.l.n.r.): Krause,Conner, Krupper,Jesse, Zech,Jonas, Heidrich,Luca, Niemz,Pascal, Rogala,Eric
Stehend (v.l.n.r.): Heinze,Sebastian (Spielführer), Neumann,Phil, Petrick,Dominik, Spretz,Wilhelm
Stehend hinten (v.l.n.r.): Zuchold,Mike (Übungsleiter), Gahner,Steffen (Übungsleiter)

 

Nach dem letzten Härtetest am Freitag Abend gegen den FC Energie Cottbus, in dem die Schleifer Kids am Ende standesgemäß vor zahlreichen Zuschauern mit 13:2 Toren am Ende den kürzeren zogen, startete man am Sonntag erfolgreich in die Spielsaison 2015 / 2016.
Nach einer etwas durchwachsenen Anfangsphase und einer knappen Halbzeitführung setzte man sich am Ende mit 9:5 Toren auf heimischen Boden gegen die Kicker aus Neustadt durch.


Die Schleifer Treffer erzielten an diesem Tage
4 x Pascal Niemz
2 x Jonas Zech
2 x Luca Heidrich
1 x Dominik Petrick

 

Einige Bilder vom Vorbereitungsspiel gegen Cottbus gibt es hier, bzw. in der Galerie unter Nachwuchs -> E-Jugend.

Drucken

Saisonrückblick B-Jugend 2012/2013

Geschrieben von Jonas Michlenz am .

B-Jugend beendte SaisonIn der B- Jugend bestimmten meist gute Leistungen die Saison. Am Ende der Spielzeit wurde ein sehr guter 3. Tabellenplatz erreicht. Besser waren nur Rothenburg und Kemnitz. Schade ist nur, dass es nicht zur Bezirksliga gereicht hat. Denn unsere Mannschaft wird in der neuen Saison mit Spielern vom Kreismeister Bad Muskau (C- Jugend) verstärkt. Unsere junge Mannschaft (8 C-Jungendspieler) holte 12 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen. Bei den verlorengegangenen Spielen stand man oft einem älteren Jahrgang gegenüber. Da wurden die eigenen Fehler eiskalt bestraft. Wobei die eigenen Chancen leider nicht genutzt wurden. Wir erzielten 81 Tore und bekamen nur 39 Gegentore. Besonders hervorzuheben ist das wir als einzige Mannschaft den Kreismeister und Kreispokalsieger bezwingen konnten.

Drucken

C-Junioren ohne Mühe weiter.

Geschrieben von Jonas Michlenz am .

C-Jugend auch in der Halle weiter in der SpurDie C-Junioren meistern die HKM-Vorrunde ohne Probleme. Als Turniersieger, ohne Gegentor konnte man der Konkurenz zeigen, dass Lok einer der Favoriten auf den Titel ist. Im ersten Spiel gegen Stahl Rietschen war erstmal Kampf angesagt. Glücklich konnte man 1:0 gewinnen. Das zweite Spiel gegen Mücka wurde ohne Probleme 3:0 gewonnen.

Drucken

D- und E- Junioren erhalten warme Winterausrüstung

Geschrieben von Ronny Schuster am .

Zu sehen sind die D-Junioren im neuen OutfitDen D- und E-Junioren wurden in der vergangenen Woche warme Wendetops mit den jeweiligen Namensinitialen der Kinder überreichtet. Damit sind Sie nun optimal für die kalte Jahreszeit ausgestattet. Bei folgenden Sponsoren möchten sich die Kinder und Betreuer recht herzlich bedanken: Friseurstudio Manja (Groß Düben), Ingenieurbüro Kerstin Schuster (Groß Düben), TONAS Ltd. Ton & Naturbaustoffhandel Inh. Urs Kohler und Bernd Juskowiak (Schleife), Zimmervermietung Klein- Berlin Inh. Katrin Muschalek (Rohne), Spree- Sport Inh. Bernd Manthei (Spremberg) und den Eltern der Kinder.

Drucken

D-Jugend macht das Triple perfekt

Geschrieben von Redaktion am .

Die Kreismeister von 2010 (SpG Lok Schleife)Die D-Jugend der SpG Lok Schleife holt das Triple nach Schleife. Mit einem 4:1 Erfolg über den Sieger der Staffel Süd, die SpG Meuselwitz wurde unsere D-Jugend nach dem Hallenkreismeister, dem Pokalsieger auch noch Kreismeister auf dem Feld. Die Torschützen vom Dienst Matthias Horvath (19. Minute 0:1 und 49. Minute 0:4) und Jonas Michelnz (21. Minute 0:2 und 31. Minute 0:3) markierten die Treffer zum 4:1 Erfolg.
In der laufenden Saison der Kreisliga erzielten Matthias Horvath (39 Treffer) und Jonas Michlenz (27 Treffer), dazu gratulieren war natürlich auch recht herzlich.