1. Männer

letztes Spiel
Spielort: Sportplatz Schleife Datum Sa, 09. Dez. 2017 Uhrzeit 12.30
FV Eintracht Niesky 2
Niesky 2
SV Lok Schleife
Lok Schleife
3:0 Spielbericht:Saisonstatistik
(1:0)
Zuseher19

Kreisoberliga 2017/2018

# Mannschaft MP PTS
10 Rauschwalde 13 14
11 RW Olbersdorf 13 13
12 Lok Schleife 13 12
13 SG Blau-Weiß Obercunnersd 14 12
14 Gelb-Weiß Görlitz 14 8
Sa, 17. Feb. 2018 14.00
NFV Gelb-Weiß Görlitz 09
SV Lok Schleife
-:-

Sa, 24. Feb. 2018 14.00
SV Lok Schleife
FC Stahl Rietschen-See
-:-

Sa, 03. Mär. 2018 15.00
SV Lok Schleife
SV Ludwigsdorf 48
-:-

2. Männer

nächstes Spiel
Spielort: Sportplatz Lodenau Datum Sa, 03. Mär. 2018 Uhrzeit 15.00
SV Blau-Weiß Lodenau
B/W Lodenau
SV Lok Schleife 2.
Lok Schleife 2
-:- Spielberichtnächstes Spiel

Kreisklasse Staffel 1 17/18

# Mannschaft Spiele Punkte
3 SpG SV Gebelzig 1923 12 23
4 Uhyster SV 13 23
5 Lok Schleife 2 12 20
6 Kromlau 12 19
7 B/W Lodenau 11 17
Sa, 03. Mär. 2018 15.00
SV Blau-Weiß Lodenau
SV Lok Schleife 2.
-:-

Sa, 10. Mär. 2018 15.00
SV Lok Schleife 2.
FC Stahl Rietschen 2
-:-

Sa, 17. Mär. 2018 13.00
SV Lok Schleife 2.
SpG SV Gebelzig 1923
-:-

powered by ...

  • Reinert Logistic
  • zimmerei-kisza
  • Spreesport Spremberg
  • spk ol-ns
  • LEAG-Logo
  • steffen noack spiegelart logo
  • DUNAPACK Spremberg
  • DUNAPACK Spremberg
Drucken

10. Spieltag KL: Frauen mit Kantersieg zum Jahresausklang

Geschrieben von Steffen Keller am .

Katrin Neumayer (mitte) spielt sich durch die Abwehrreihen

Mit einem ungefährdeten 7:0 (3:0) Heimsieg beendeten die Damen des SV Lok Schleife das Jahr 2017. Gegen den Tabellenletzten aus Obercunnnersdorf wurde es zum Spiel auf ein Tor.

Ehe jedoch der erste Treffer bejubelt werden konnte, dauerte es ganze 25 Minuten. In dieser Zeit wurden reihenweise Chancen herausgespielt, welche aber letztlich ungenutzt blieben. Bereits nach wenigen Sekunden flankte Luisa Lehnigk von rechts, aber der Kopfball von Ute Dominikowski verfehlte das Tor. Weitere Möglichkeiten boten sich in der Folge dem gesamten Team. Aber entweder hatten die Schüsse zu wenig Druck, verfehlten das Tor oder wurden halbhoch in die Arme der Torfrau befördert. Obercunnersdorf zeigte sich in der 14. Minute ein einziges Mal in der ersten Halbzeit vor dem Schleifer Tor. Der Schuss wurde aber sicher von Silke Grimmer abgefangen. In der 25. Minute spielten sich dann Isabell Gerken, Katrin Neumayer und Luisa  Lehnigk gekonnt mit Kurzpassspiel durch die eng stehende Abwehr der Gäste. Letztere vollendete flach und platziert zum Führungstor in das kurze Eck. Gleichfalls sehr sehenswert war dann auch das zweite Tor. Katrin Neumayer verlagerte mit einer weiten Flanke das Spiel von der linken auf die rechte Seite. Isabell Gerken nahm den Ball auf, ging noch an der Gegenspielerin vorbei und schloss den Spielzug scharf ins lange Eck zum 2:0 in der 36. Minute ab. Kurz vor dem wärmenden Pausentee gelang dann noch das 3:0. Yvonne Junge setzte in der Mitte stehend Isabell Gerken auf rechts außen schön in Szene. Deren scharfe Eingabe landete punktgenau auf dem Kopf von Luisa Lehnigk, die den Ball einnickte.

In der 45. Minute folgte dann der nächste Treffer. Andrea Barthel spielte den Ball auf die links freistehende Katrin Neumayer. In ihre flache Eingabe lief Isabell Gerken schön ein und spitzelt mit der Fußspitze die Kugel zum 4:0 ins Netz. Der nächste Treffer folgte in der 52. Minute. Luisa Lehnigk setzte sich auf rechts durch und spielte die in der Mitte stehende Katrin Neumayer an. Diese ließ den Ball jedoch zur besser postierten Yvonne Junge passieren, die den Ball mit links ins lange Eck zum 5:0 schob. Susan Kisza traf kurz darauf nur den Außenpfosten. Das kurioseste Tor des Tages folgte in der 73. Minute. Nachdem die Torfrau der Gäste eine Flanke von Beate Husgen abgefangen hatte, legte sie nach einigen Sekunden den Ball auf den Boden. Das Streitobjekt war damit frei. Ute Dominikowski erkannte den Fehler, lief langsam vor den Augen der verdutzt schauenden Torfrau zum Ball und beförderte diesen zum 6:0 in die Maschen. Obercunnersdorf scheiterte in der 77. Minute mit einem Schuss an Silke Grimmer. In der 80. Minute konnte die Schlussfrau der Gäste gerade noch einen Schuss von Beate Husgen abwehren. Der Ball flog in hohem Bogen direkt aus den Fuß von Luisa Lehnigk, die volley ihr drittes Tor erzielte und somit den 7:0 Endstand herstellte. Damit steht sie nun auch wieder an der Spitze der Torjägertabelle der Kreisliga. Den sich tapfer wehrenden Obercunnersdorferinnen wäre in der Nachspielzeit fast noch der Ehrentreffer gelungen, aber der Schuss prallte nur an die Querlatte.

Nach diesem Erfolg überwintert das Team von Torsten Nicko und Marcel Uhlig auf Tabellenplatz zwei der Kreisliga Oberlausitz.

SV Lok Schleife: Silke Grimmer, Yvonne Junge, Andrea Barthel, Katrin Neumayer, Susan Kisza, Beate Husgen, Ute Dominikowski, Isabell Gerken, Luisa Lehnigk

Besucher

Heute5
Gestern25
Woche53
Monat390
Insgesamt308662